Manfred Schulz zum Weltumwelttag: Durch 18 Klimabündnisgemeinden höhere Lebensqualität im Bezirk Mistelbach

Die Gemeinde Gnadendorf ist Vorbildlich mit einem E-Kindergartenbus unterwegs! Am Bild LAbg. Bgm Manfred Schulz und Manfred Hollaus

Bürger leisten aktiv einen Beitrag für Umwelt

„Dank der ehrenamtlichen Helfer in ihrer Heimat und  18 Klimabündnisgemeinden im Bezirk Mistelbach ist es möglich, für den Umwelt- und Klimaschutz wichtige Schritte zu setzen. Bildung von Fahrgemeinschaften, Dämmung der Häuser mit ökologischen Materialien, Einsatz von erneuerbaren Energien wie Sonnen- und Windkraft - all diese Themen leisten einen bedeutenden Beitrag zum Schutz der Umwelt“, erklärt Mandatar Manfred Schulz im Rahmen des Weltumweltages am 5. Juni.

„Die Einzigartigkeit der 18 Klimabündnisgemeinden in unserem Bezirk Mistelbach, liegt darin, dass sie den Bürgern professionell unter die Arme greifen, um selbst aktiv einen Beitrag zu leisten“, so Schulz. Durch die 350 Klimabündnisgemeinden hat Niederösterreich einen starken Partner, der vor allem auch wirtschaftliche Impulse durch den Energie-Fahrplan des Landes setzt. Stetige Fortschritte ermöglichen es, Vorreiter in Sachen erneuerbarer Energie zu sein.

 „Der Umweltschutz beginnt schon im „Kleinen“ - zum Beispiel mit dem Kauf von regionalen Produkten. Dadurch schonen wir nicht nur unsere Ressourcen, sondern erhöhen auch die Lebensqualität in ganz Niederösterreich“, so LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.